Rückblick auf den 1. Turniertag

Spiel 1

FC Elmshorn - SV Rugenbergen 0:5 (0:1)

0:1 Haase (18.)

0:2 Haase (49.)

0:3 Haase (74.)

0:4 Barreto (84.)

0:5 Haase (91.)

 

Spiel 2

SV H-R - Concordia 2:1 (1:0)

1:0 Nrecaj (39.)

2:0 Nrecaj (53.)

2:1 Sousa (81.)

Bei guten Wetterbedingen, aber leider einem schwachen Zuschauerzuspruch (100 Zahlende) verlief die erste Partie des Tages ziemlich einseitig. Der FC Elmshorn, der am Donnerstag und Freitag noch den Elmshorner Stadtpokal spielte, trat mit zielmlichen Personalproblemen an. Sogar Trainer Dennis Gersdorf musste die Stiefel schnüren. Schnell lag der FCE dann auch schon im Rückstand. Goalgetter Pascal Haase traf in der 12. Spielminute zur 1:0 Führung für Rugenbergen. Bis zur Halbzeit wehrte sich der FCE nach Kräften und ließ keine weiteren Treffer zu. Nach der Pause dann schnell der zweite Gegentreffer. Wieder war es Pascal Haase, der die Führung auf 2:0 ausbaute. Der FCE kam zwar auch hin und wieder vor das Tor von Dennis Schultz, doch Zählbares sprang dabei nicht heraus. Im Gegenteil. Es gab weitere Gegentreffer für den FCE. Torschützen für Rugenbergen waren wieder Haase (3:0, 5:0) und Barreto (4:0).

Damit hatte dann der SVR locker das Endspiel erreicht.

 

Die zweite Partie zwischen Concordia und der SV H-R war da schon wesentlich ausgeglichener. In dem temporeichen Spiel ging es zeitweise hart und mit einigen Nickeligkeiten zur Sache. Glück hatte H-R in der 37. Spielminute, als Concordia nach einem direkten Freistoß einen Pfostentreffer auf der Habenseite buchen konnte. Der Nachschuss wurde dann von Cordi vertändelt und so blieb es beim 0:0.

Zwei Minuten später dann der Führungstreffer für H-R durch Enrik Nrecaj (39.). Mit einem tollen Flachpass in die Tiefe von Serhat Ercek wurde die Vorarbeit zum Führungstreffer geliefert. Bei dem halbhoch angesetzten Schuss aus spitzem Winkel hatte Keeper Kenan Safarov keine Abwehrmöglichkeit.

Damit ging es in die Pause. Unter dem Strich eine glückliche Führung für H-R, nimmt man den Pfostentreffer und die Riesenmöglichkeit nach dem vertändelten Ball von Keeper Steve Elfert mit in die Rechnung.

In der 53. Spielminute klingelte es dann wieder im Kasten von Cordi. Wieder hatte sich Enrik Nrecaj in die Torschützenliste eingetragen. Marcel Schöttke bediente Nrecaj mit einem super gespielten Pass direkt in den Fuß. Nrecaj konnte ohne Gegenspieler Fahrt aufnehmen und auf den Keeper zusteuern. Sicher verwandelte er mit einem Flachschuss zum 2:0. Cordi machte jetzt nochmal richtig Druck und wollte unbedingt den Anschlusstreffer. Unsere Abwehr kam diesem Wunsch entgegen und verdaddelte einen Ball am eigenen Strafraum. Bei dem Versuch den Ball wieder zu erobern, wurde ein Gegenspieler ca. 20 Meter mittig vor dem Tor gefoult. Mit einem sehenswerten Freistoß direkt an die Unterkannte der Latte und von da ins Tor erzielte Adrian Sousa (81.) den Anschlusstreffer. Jetzt wurden die letzten Minuten noch einmal hektisch und aufregend. Doch H-R brachte den Vorsprung gegen ein sehr starkes Concordia über die Zeit und steht damit im Endspiel gegen den SV Rugenbergen. Bestimmt auch eine interessante Partie.

Fotos aus den beiden Begegnungen des 1. Tages