Rückblick auf das letzte Pokalspiel

FC Schnelsen - SV H-R 0:5 (0:3)

 

Umso mehr Chancen, desto weniger Tore – dennoch gelingt der Einzug in Runde drei...

 

Schlechte Platzverhältnisse, viele kleine Fouls und eine Chancenverwertung unseres Teams, die zu wünschen übrig ließ.

Dennoch konnten unsere Jungs souverän mit 5:0 beim FC Schnelsen gewinnen.

 

Bereits mit dem Anpfiff des Schiedsrichters war die SV Halstenbek-Rellingen die spielbestimmende Mannschaft, wobei die erste Chance auch nicht lange auf sich warten ließ.

In der 5. Spielminute flankte Frederic Ernst den Ball in den Strafraum. Marcel Jobmann konnte diese Vorlage leider nur in den Wolken unterbringen.

Nur wenig später war es wieder unser 9er mit einem schönen Schuss, den der Keeper des FC Schnelsen knapp an die Latte retten konnte (6.).

Dann klingelte es endlich, als Adrian Ghadimi zum Abschluss kam, den der Schlussmann nicht parieren konnte (8.). 1:0!

 

Auch wenn es über das ganze Spiel gesehen Chancen wie Sand am Meer gab (unmöglich alle aufzuzählen :D), fehlte es an Toren nicht.

Nachdem sich der blitzschnelle Frederic Ernst grandios auf der rechten Seite durchsetzte, schnürte Adrian Ghadimi seinen Doppelpack (28.)

Zehn Minuten vor der Pause erhöhte Marcel Jobmann noch mit seinem „langersehnten“ Tor auf 3:0.

 

Die zweite Hälfte verlief eher ruhiger. Abgesehen davon, dass Marcel Jobmann nach einem Freistoß von Marcel Schöttke einen Fehler des gegnerischen Torwarts ausnutzte (56.) und Alexander Krohn einen schönen Fernschuss versenkte (83.), passierte wenig.

 

Auch wenn das Ergebnis hätte höher ausfallen sollen: Insgesamt war es ein erfolgreiches Pokalspiel. Glückwunsch Jungs zum Einzug in Pokalrunde 3!!!

 

Jasmin Klatt

 

Tore:

0:1, 0:2 A. Ghadimi (8., 28.), 0:3, 0:4 M. Jobmann (35., 56.), 0:5 Krohn (83.)

 

H-R spielte in folgender Aufstellung:
Junge, Schöttke, Krabbes (30. Krohn), Tara, Ernst (45.Rußbüldt), Humann, Sottorf, Yayla, Batista Monteiro, A. Ghadimi (57. Alves Monteiro), M. Jobmann

 

Karten
Gelb:
Gelb/Rot: 

Rot: 

 

Zuschauer: 30

 

Schiedsrichter: Robert Hoffmann