Rückblick Hass&Hatje Cup 2019

SV H-R siegt in einem spannenden Vorbereitungsturnier…

 

Dieses Mal nahmen neben unserer Spielvereinigung als Gastgeber Komet Blankenese, BW 96 Schenefeld und SV Rugenbergen am Hass & Hatje Cup teil. Wir sahen insgesamt vier interessante Spiele mit vielen Toren. Hier ein kleiner Rückblick vom Turnier:

Der erste Turniertag ließ sich besonders gut mit dem Begriff „torreich“ beschreiben. Unsere SV H-R eröffnete gegen Komet Blankenese das Turnier, die kurzfristig für den Wedeler TSV eingesprungen waren. Hier wurde Komet Blankenese mit 9:0 besiegt. Unsere Torschützen waren Mike Theis, Ümit Karakaya (HE), Adrian Ghadimi, Enzo Simon (3x), Luis Diaz Alvarez und Daniel Diaz Alvarez (2x).

 

Im zweiten Halbfinale standen sich SV Rugenbergen und BW 96 Schenefeld gegenüber. Auch in dieser Partie sah das Ergebnis nach 90 Minuten Spielzeit eindeutig aus. BW 96 Schenefeld verlor gegen den Oberligisten mit 0:7.

 

Somit stand fest, wie der Finalsonntag gestaltet wird. Das „kleine Finale“ oder auch das Spiel um Platz 3 wurde zwischen BW 96 Schenefeld und Komet Blankenese ausgetragen. Komet Blankenese trat in den ersten zehn Minuten selbstbewusster auf, jedoch erzielte Schenefeld das Tor. Zwar konnte Komet zwischenzeitlich ausgleichen, dennoch ging die Bronzemedaille an unsere Nachbarn und Landesligaaufsteiger aus Schenefeld.

 

Das Finale bot den Zuschauern am Jacob-Thode-Platz ebenfalls einiges. Durch geballte Zwillingspower von Luis und Daniel Diaz Alvarez, die eine schläfrige Minute des gegnerischen Torwarts ausnutzen, konnten sie die SV H-R in Führung bringen. Nicht viel später erhöhte Enzo Simon nach einem Assist von Felix Hennings auf 2:0. Im ersten Moment sieht hier wieder alles eindeutig aus. Allerdings kam Rugenbergen noch einmal zurück und erzielte das 2:1 und 2:2. Alles war wieder offen. Erst brachte Frederic Ernst den Gastgeber erneut in Führung bevor Rugenbergen wieder ausglich. Ja, es war doch ein wenig emotional und nervenaufreibend für Fans und Mannschaft beider Vereine. In den Zweikämpfen wurde alles gegeben, beide Teams wollten den Cup gewinnen. Letztendlich war H-R Neuzugang Ilyas Oufkir der Matschwinner, der das entscheidende 4:3 für die SV Halstenbek-Rellingen schoss. Wahnsinn!

Damit hat die SV H-R als Gastgeber den Hass&Hatje Cup gewonnen. Aber wie hat H-R Vorsitzender Hans Jürgen Stammer bei der Siegerehrung gesagt: „Verlierer gibt es heute nicht.“

 

In dem Sinne ein Dankeschön, an alle Fans, Fußballfreunde und ehrenamtlichen Helfer, die mit uns gemeinsam ein schönes Fußballwochenende erlebt haben. Jetzt freuen wir uns auf einen hoffentlich tollen Start in die Saison 2019/2020!

 

Jasmin Klatt