Rückblick Pokalspiel - Achtelfinale

 

Mehr Pokal-Krimi nicht…

 

Drei Platzverweise, zwei verschossene Elfmeter und drei Tore in der Verlängerung.

Mehr Drama hätte man sich in dieser Partie wirklich nicht vorstellen können.

Dabei war uns schon von Beginn an bewusst, dass ein harter Brocken auf uns warten würde. Deshalb waren und sind wir um so dankbarer, dass zahlreiche Supporter der SV H-R sich zusammen mit dem Team in einem großen Bus auf dem Weg nach Hamwarde gemacht haben.

 

Hamwarde konnte mit dem Anpfiff bereits gut mithalten. Gerade hatten wir in der ersten Halbzeit wenig Zugriff auf das Spiel. Eine Doppelchance von Luis Diaz Alvarez und Marcel Schöttke in der 29. Minute, sowie Adrian Ghadimi in der 32. Konnten uns nicht in Führung bringen.

In der zweiten Hälfte begann H-R ein wenig Druck zu machen. Die Gastgeber wirkten zu dieser Zeit ein wenig müde. Zahlreiche Möglichkeiten vor dem Kasten von Hamwarde konnten jedoch nicht genutzt werden. Dabei auch ein großes Lob an Dirk Kappmeyer, den Keeper der Heimmannschaft, der einige gute Dinger von der Linie gekratzt hat.

 

So kam es wie es kommen musste. Mit einem 0:0 nach 90 Minuten ging es in die Verlängerung und das Pokaldrama begann.

Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff war Sergio Batista Monteiro der erste Erlöser für unsere Mannschaft (92.). Uns war jedoch auch bewusst, dass nur ein Ball vor dem Tor Hamwarde reicht, um sich ins Elfmeterschießen zu retten.

Und ja. Dann war sie da – die kuriose Schlussphase. Noch vor der Verlängerung musste Hamwarde einen Platzverweis hinnehmen. Zwei weitere folgten in der 115. Minute.

Man geht davon aus, dass wir das Ergebnis ohne weitere Probleme über die Zeit bringen. Erst recht, wenn man noch zwei Elfmeter zugesprochen bekommt. Tja. Beide Elfmeter wurden verschossen und in der 117. Minute trifft Hamwarde mit nur noch acht Mann zum Ausgleich.

 

Nur eine Minute später erzielt Marcel Schöttke die erneute Führung. Jetzt sollte es doch gegessen sein. Nein!

Sekunden vor Schluss schafft Hamwarde das 2:2. Zu unserem Glück hob der Linienrichter die Fahne.

 

Damit wurde unser Einzug ins Viertelfinale besiegelt. Mehr Herzflattern ging nicht. Danke an den SV Hamwarde für die Gastfreundschaft. Wir wünschen Euch alles Gute für den weiteren Kampf um den Aufstieg.

 

Jasmin Klatt

 

Die SV H-R spielte in folgender Aufstellung: Oest - Arnold (46. Karakaya), Ernst, C. Clausen, D. Ghadimi, M. Clausen, Njie, Schöttke, A. Ghadimi (73. Batista Monteiro), L- Diaz Alvarez, D. Diaz Alvarez (101. Kahnert)

 

Karten:

Gelb: De Boer, Dähn, Wollan, Dethof - Batista Monteiro, C. Clausen, A. Ghadimi

Gelb-Rot: De Boer

Rot: Hintz, Bahr