Rückblick LOTTO-Pokal 2021/2022

SV H-R - FC Teutonia 05 2:3 (1:3)

Ein wahrer Pokalfight ohne Happy End…

 

Von vorne rein hörten wir das Gerede, dass wir gegen Teutonia 05 keine Schnitte sehen werden. Mit dem Heider SV hatte ein Regionalligist sieben Gegentore gegen die vermutlich beste Mannschaft Hamburgs kassiert. Also was hatten wir heute zu verlieren? Im Endeffekt rein gar nichts.

Wir wollten unseren Zuschauern einen richtigen Kampf bieten und das Beste aus unseren Spielern herausholen. Und das haben wir geschafft.

 

Bereits mit dem Anpfiff zeigte unsere SV Halstenbek-Rellingen vollen Einsatz und nahm jeden Zweikampf an. Unsere elf Spieler auf dem Platz waren heiß und wach, was nicht bedeutet, dass der FC Teutonia 05 nicht gefährlich war.  Das zeigte die 25. Spielminute als Dino Fazlic einen direkten Freistoß aus ca. 18m direkt versenkte. Somit gerieten wir in Rückstand. Nur sechs Minuten später erhöhte Gianluca Przondziono auf 0:2. Wahrscheinlich hatten einige Zuschauer uns von diesem Zeitpunkt an bereits abgeschrieben, aber das war verkehrt!

Denn dann zeigte unser Team sein Potenzial. Und somit verkürzte Ümit Karakaya, unser neues Kopfballungeheuer, den Rückstand auf 1:2 (38.). Unsere Offensive war nach dem Rückstand mutiger und versuchte immer wieder vor das Tor des Regionalligisten zu kommen, was wirklich gar nicht so einfach war.

Um so ärgerlicher war es kurz vor der Pause, als Dino Fazlic einen Freistoß von der linken Seite perfekt auf Jeffrey Volkmer spielte, der die Führung auf 1:3 für Teutonia ausbaute.

 

In den zweiten 45 Minuten erwischten wir einen mehr als perfekten Start, als Ümit Karakaya mit einem wunderschönen Schuss wieder einmal verkürzte (48.). Allgemein kam die SV H-R weiterhin motiviert aus ihrer Kabine. Unsere Spieler ließen ihr Herz auf dem Platz, sie kämpften um jeden Ball und waren mutig nach vorne. Die Spielvereinigung hätte ein 3:3 mehr als verdient gehabt und die Chancen dafür waren auch da, aber sie konnten nicht ausreichend genutzt werden.

Aber auch das ist am Ende nicht mehr wichtig! Wir wussten, was auf uns zu kommt. Wir wussten, wie stark der FC Teutonia 05 ist. Wir wussten, dass wir alles geben müssen, aber auch manchmal ist alles geben nicht genug. Mit der 2:3 Niederlage ist die SV H-R leider aus dem Pokal ausgeschieden. Trotzdem ist unsere Mannschaft der Sieger der Herzen!

Ihr habt heute mehr als 100% Leidenschaft gezeigt und uns, Eure Fans, stolz gemacht. Ja, es ist ärgerlich, dass es nicht gereicht hat, aber Ihr konntet heute gegen einen Regionalligisten mithalten. Die positiven Ansätze aus dieser Partie nehmen wir mit in den weiteren Verlauf der Saison! Danke

H-R für diesen tollen Fußballabend!

 

Natürlich wünschen wir dem FC Teutonia 05 alles Gute für die weitere Saison und auch gute Besserung an Tino Schulze, der sich hoffentlich nicht all zu schwer in dieser Partie verletzt hat!

Aufstellung:

Oest - P. Gerber, Ernst, Rohweder, Clausen, N. Gerber (72. Arnold), Bonewald (46. Njie), L. Diaz Alvarez, Karakaya (78. Haker), D. Diaz Alvarez, Haase

Torschützen:

0:1 Fazlic, 0:2 Przondziono, 1:2 Karakaya, 1:3 Volkmer, 2:3 Karakaya