Rückblick LOTTO-Pokal 2022/2023

Moorreger SV  - SV H-R 0:11 (0:3)

Favoritenrolle erfüllt – H-R siegt zweistellig in Moorrege…

 

Mit der zweiten Pokalrunde stand schon direkt zum Saisonanfang eine englische Woche auf dem Spielplan. Dieses Mal trafen wir auf den Moorreger SV, der drei Ligen unter uns und damit in der Kreisklasse zu finden ist.

Dementsprechend sollte das Duell eine klare Angelegenheit sein. Was sollen wir sagen? Unsere Spielvereinigung ließ am Dienstagabend nichts anbrennen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht...

Von Anfang an nahm die SV H-R die Aufgabe gegen den unterklassigen Gegner an und bestimmte klar das Tempo der Partie, sodass der ein oder andere Spieler vom Moorreger SV zu spät kam und es einen Standard für unsere Mannschaft gab. Wie bereits im Heimspiel gegen Altenwerder war auch hier Dominic Ulaga gefragt, der seine Arbeit souverän meisterte. Erst verwertete er einen Freistoß direkt ins untere rechte Eck (9.), ehe er nur fünf Minuten später einen weiteren Freistoß von der rechten Seite in die Mitte spielte, wo Dominik Füßmann die Führung bereits erhöhte (14.).

Damit setzten die Gäste bereits ein Ausrufezeichen und nahm den Gastgebern schnell den Wind aus den Segeln.

In der ersten Halbzeit konnte Luis Diaz Alvarez noch das 3:0 nach einer Hereingabe von Sergio Batista Monteiro erzielen (32.), bevor in der zweiten Hälfte der Partie das wahre Torfestival begann.

 

Denn in den zweiten 45 Minuten reihten sich die Tore fast im Minutentakt aneinander. Aus diesem Grund folgt nur eine kurze Zusammenfassung der Tore, da der Bericht sonst vermutlich deutlich länger als geplant werden könnte.

In der 51. Minute war es Jannik Asmußen, der sich auf der Torjägerliste des Pokalwettbewerbes eintragen lassen konnte. Sergio Batista Monteiro folgte mit einem Kopfballtor nach einer Flanke des eingewechselten Dominik Lange (61.). Mario Riesner brachte den Ball von der rechten in die Seite in die Mitte, wo Marvin Schramm sich hochschraubte und einnickte (69.). Nur zwei Minuten später schnürte Jannik Asmußen seinen Doppelpack (71.), ehe Marvin Schramm das Tor von Daniel Diaz Alvarez vorbereitete (77.). Neben Assi, der übrigens in der 88. Minute auch noch einen Hattrick schaffte, konnte Sergio Batista Monteiro ebenfalls einen zweiten Treffer verzeichnen (81.). Als letzter Torschütze fehlt nun nur noch Arshiya Khazali, der neben dem Freistoß von Dominic Ulaga vermutlich mit das schönste Tor an diesem Abend geschossen hat (84.). Am Ende konnte unser Team mit 11:0 gewinnen.

 

Heute mal ein eher unspektakulärer Bericht. Wir freuen uns, dass unsere Mannschaft ihre Pokalaufgabe souverän gemeistert hat und nun in der dritten Runde steht. Am kommen Montag (08.08.2022) steht die Auslosung für die nächste Runde an…

Aufstellung:

Oest - Siebert (57. Lange), Füßmann, Clausen (57. Schramm), Gao (D. Diaz Alvarez), Batista Monteiro, Riesner, Ulaga (46. Karakaya), Khazali, L. Diaz Alvarez, Asmußen

Torschützen:

0:1 Ulaga, 0:2 Füßmann, 0:3 L. Diaz Alvarez, 0:4, 0:7 & 0:11 Jannik Asmußen, 0:5 & 0:9 Batista Monteiro, 0:6 Schramm, 0:8 D. Diaz Alvarez, 0:10 Khazali