Eintracht Lokstedt vs. SV HR 0:3 (0:1)

 

Zweite beste Saisonleistung!

 

Nach dem starken Auftritt in der letzten Woche gegen Berne folgte das nächste gute Spiel unserer Mannen!

 

Unser „weißer Riese“ und Spezialist des sauberen Auftritts „Clementinho“ Dolling hatte bei der Auswahl der Trikotage wieder das goldene Händchen bewiesen, und legte mit den schwarzen Auswärts-Trikots erneut den Grundstein für den nächsten Sieg!

 

Es kam dann einen wie ein Déjà-vu vor…ob nun letzten Sonntag-Morgen oder diesen

Freitag-Abend…außer dem Flut-oder Sonnenlicht schien alles gleich.

 

Der Gastgeber aus Lokstedt wirkte quirlig und spielerisch anspruchsvoll.

Man versuchte zunächst schnell zu kombinieren und uns vor schwierige Situationen zu stellen.

 

Die ersten 15-20 Minuten waren dann auch ein sehr hartes Stück Arbeit, die Bälle von unserem Gehäuse fernzuhalten. Doch das gelang auch diese Woche wieder ausgezeichnet!

Das komplette Team stand sehr gut neben sich…also sehr schön eng nebeneinander,

bzw. ließ dem Gegner auch in den Zwischenräumen wenig Luft zum Atmen.

Sollte dennoch etwas durchflutschen, so sollte es auch diesmal wieder die Beute von unserem Keeper Dennis „Schulle“ Schultz werden.

 

Mit zunehmender Spieldauer fiel der Eintracht nicht mehr so viel ein, und agierte mehr und mehr mit langen Bällen, so dass wir mehr und mehr in Ballbesitz und ins Spielen kamen.

 

Erster großer Jubler dann in der 29. Minute. „Gerri“ Diederichsen mit perfektem Pass in den Lauf von „Schnitzel“ Yannick Sottorf, der auf und davonzog, um mit einem perfekten Abschluss die 1:0-Pausenführung für uns zu markieren. Allererste Sahne!

 

Seine Klasse zeigte er dann gleich zum 2. Mal in der 41. Minute. Diesmal nach schöner Vorlage von „Nille“ Nils Matthiessen. Auch hier ein Spurt, ein Schuss, ein Tor! 2:0 – perfekt gemacht!

 

Das Sahnehäubchen an diesem Abend war dann wieder „Gerri“ in der 52. vorbehalten.

Mit seiner unnachahmlichen Art setzte er zum Solo an, um dieses dann mit einem

25-Meter-Strahl in den Giebel abzuschließen! HAMMER!

 

Der Deckel war drauf! Auch wenn wir noch das ein oder andere Tor hätten draufpacken können, ist es schon ganz ok, dass es „nur“ ein 3:0-Sieg geworden ist. Denn auch wenn das Ergebnis „kampflos“ aussieht, hat uns der Gegner und dieses Spiel sehr viel abverlangt.  

 

Wir haben den Kampf jedoch angenommen, und haben uns wieder super als Team präsentiert, weiterentwickelt und spielerische Akzente gesetzt. Wie zur Vorwoche kann man also die gesamte 11 wieder in einen Sack stecken, und für ihren großen Willen nur loben.

Diesmal konnten zudem noch Claus, Gienke, Milovanovic und Plichta die 3 (Fleiß-) Punkte mit einsacken ?

 

Jetzt heißt es diese Leistung zu konservieren und vielleicht noch etwas draufzupacken.

Denn leichter wird es mit Sicherheit nicht. Und je höher wir in der Tabelle krabbeln, desto höher auch die Gefahr von Schlendrian und Nachlässigkeiten. Das darfst Du dir in dieser Liga einfach nicht erlauben – sonst gehen wir die Leiter schneller wieder runter in den Keller als das wir sie raufgekommen sind.

 

Also auch beim nächsten Spiel heißt es wieder:

Zusammen verteidigen, zusammen angreifen! Zusammen jubeln!  

  

Die Ü32

 

Aufstellung:

Schultz – Schwieger (56. Claus) – Helmke - Janko – Gebauer – Paus (61. Plichta) - Matthiessen – Wroblewsky – Sottorf – Diederichsen – Milovanovic (36. Gienke)