SV HR vs. Hemdingen/Bilsen 5:2 (3:1)

 

6. Spiel – 6. Sieg!

 

Es läuft…immer noch!

 

Der ehemalige Tabellenführer empfahl sich vor dem Spiel mit erst 4 Gegentoren!

Das sollte sich nach unserem Spiel schlagartig ändern!

 

In der 9. Minute sollte sich das Gegentorkonto der Gäste bereits erhöhen…

Unsere Nummer 9 Hans-Peter „HP“ Haase wurde seinem Ruf als Knipser schon früh gerecht.

Das hat Klasse!

 

So sollte es am besten weitergehen. Sollte….

 

Der Tabellenführer schlug fast postwendend zurück. Bei einem Gegenangriff 5 Minuten später bugsierte der Stürmer eine maßgeschneiderte Flanke zum Ausgleich ins Netz.

 

Sollte das Spiel kippen?

 

Weitere 5 Minuten später beantworteten wir diese Frage!

Freistoß von Jarnuszak auf unseren anderen Knipser!

„Ruuuuudi“ Rüdiger David netzte gekonnt ein! Die Führung war wiederhergestellt – und DIE sollte natürlich ausgebaut werden!

 

Diesmal ließen wir uns damit allerdings die doppelte Zeit Zeit! 10 Minuten benötigten wir,

um die Gäste vor eine noch größere Aufgabe zu stellen, bei uns was zu holen.

 

Jarnuszak steckte diesmal zu Kelting durch, der auch seine Kaltschnäutzigkeit unter Beweis stellte

und auf 3:1 erhöhte!

 

So ging es in die Kabine.

 

Hemdingen/Bilsen kam dann mit großem Willen aus selbiger, um das Spiel noch zu drehen.

Was auch zunächst danach aussah. Denn schon nach 4 gespielten Minuten gab es Strafstoß für die Gäste, den der Schütze auch sicher verwandelte.

 

Und die Angriffe nahmen immer weiter zu, sodass es ein ums andere Mal zu einer brenzligen Situation kam. Doch wir -und erst recht unser sehr gut aufgelegter Keeper Dirk Mr. Gadjet“ Reinefeld – hielten unseren Kasten bis zum Schluss sauber.

 

Was auf der anderen Seite dann noch 2 Mal missglückte.

 

Denn „Eule“ Stephan Richters avanciert so langsam auch zum „Knipser“ und brachte uns nach gelungenem Konter mit seinem 4:2 in der 53. Minute auf die Siegerstraße! Überlegt und clever gemacht!

 

Auch wenn die Gäste weiterhin vehement weiter nach vorne spielten und immer gefährlich blieben…

mit etwas Glück und Geschick verteidigten wir alle Bälle weg und setzten zum letzten Hallali an.

 

In der 70. Minute gab es dann den „Gnadenstoß“ von unserem „Ruuuuuudi“!

Mit seiner unnacharmlichen Art umkurvte er seinen Gegenspieler und schob lässig ein. Herrlich!

 

Der Tabellenführer wurde gestürzt – es lebe der Tabellenführer!

Wann hat es das bei HR das letzte Mal gegeben, dass ein Team die ersten 6 Spiele gewinnt?

Egal, da es eben sowieso „nur“ eine Momentaufnahme ist – allerdings eine perfekte!

 

Damit das so bleibt, müssen jedoch alle weiter an einem Strang ziehen, und sich noch mehr reinhauen als bisher, da WIR jetzt die Gejagten sind.

 

Möge unser Coach Bernd „Atze“ Meiners weiterhin mit seiner souveränen und positiv-optimistischen Art seine Geschicke und sein Engagement so in Siege ummünzen können.

 

Die Ü50

 

Aufstellung:

Reinefeld – Jarnuszak - Berger – Krämer – Buck, M. – Richters – Kelting (39. Ziebart) – Terray

(24. Jaensch) – Lahann – David - Haase (62. Buck, St.)