Rückblick auf das letzte Spiel

SV H-R - SC Victoria II 5:0 (2:0)

Auf Wiedersehen Mirko – Dieser Sieg war für dich…

 

Das Heimspiel gegen den SC Victoria II stand heute unter einem ganz besonderen Stern. Unser Torhüter Mirko Oest hat sein vorerst letztes Spiel für unsere SV H-R gemacht. Sein Weg führt beruflich nach München. Mirko wird dennoch für unsere Mannschaft spielberechtigt bleiben.

Umso mehr wollte H-R Ihrer Nummer 1 einen Sieg zum Abschied schenken. Wir würden sagen, das Abschiedsgeschenk ist geglückt, denn wenn wir eines gelernt haben im aktuellen Saisonverlauf, dann, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann. Einen Gegner zu unterschätzen wäre somit ein fataler Fehler…

 

Die Mannschaft von unserem Trainer Heiko Barthel hatte sich also gut auf den SC Victoria II vorbereitet, die am vergangenen Wochenende noch den Niendorfer TSV II geschlagen hatent. Wir starteten mit der gleichen Elf, wie schon gegen Eintracht Lokstedt. Denn wie es so schön heißt: Never change a winning team.

Und wie sollen wir sagen. Unsere Startelf begann mit Feuer im Hintern. Direkt in der zweiten Spielminute mussten wir uns die Frage stellen: Ula – warum hast du den nicht gemacht? Dominic Ulaga erkämpfte sich im Pressing den Ball und musste nur noch das leere Tor treffen. Mit seinem schwächeren rechten Fuß ging der Ball jedoch knapp am linken Tor vorbei und striff sogar noch den Außenpfosten.  Die Anfangsoffensive hielt an. Nach einem abgewehrten Schuss von Pascal Haase versuchte Dominic Ulaga abzustauben, aber der noch abgefälschte Ball kullerte links am Pfosten vorbei. Marvin Schramm hätte mit der anschließenden Ecke fast die Führung erzielt, aber wie auch immer wurde der Ball noch gegen die Latte gelenkt (9.). Was für ein Start.

Unsere SV H-R hatte bislang an der Leistung der vergangenen Woche angeknüpft und spielte wieder einen ansehnlichen Fußball. Um so schöner, als das Team sich belohnen konnte. Warum denn einfach, wenn es auch schwierig geht? Dominic Ulaga kommt aus 20m frei zum Schuss und konnte sich den linken Winkel ausgucken, wo der Ball einschlug (26.). 1:0.

Kurz vor der Pause war es Pascal Gerber, der nach einem Freistoß von „Ula“, die Führung noch einmal erhöhte (45+1).

 

Nach dem Pausentee brauchte die SV H-R ein bisschen, um in der Partie wieder Fuß zu fassen. Sie ruhte sich für einen kurzen Moment aus, ehe es auch in Halbzeit zu sämtlichen Gelegenheiten kam. Dominic Ulaga flankte eine Ecke hoch rein und Mario Riesner köpfte den Ball ohne Bedrängnis ins Tor (58.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später war es Victorias Jan Matthees, der eine Flanke von Niklas Siebert im eigenen Tor unterbrachte. 4:0 (60.). Das Ergebnis war deutlich und auf dem Platz wurde nun auch klar, dass H-R sich diesen Sieg nicht mehr nehmen lassen würde. Es ging lediglich darum die Null zu wahren, wofür Mirko Oest alles gab. Hundertprozentige Chancen hatte die zweite Mannschaft des SC Victoria nicht, aber den ein oder anderen Schussversuch konnte Mirko parieren. Gefährlich wurde es lediglich einmal, als Mirko eine scharf reingeschlagene Ecke rausboxen musste oder einen Schuss über die Latte lenkte. Da hatte er noch einmal gezeigt, warum er unsere Nummer 1 gewesen ist.

Jannik Arnold erhöhte in der 89. Spielminute noch einmal auf das 5:0 und machte den Endstand, sowie den Sieg perfekt!

 

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, die bereits vor dem Spiel unserer Einladung gefolgt sind und auch anschließend die SV H-R vor Ort unterstützt haben. Ebenso danke an die laute Jugendmannschaft, die unsere Elf mit ihren Anfeuerungsrufen nach vorne gepeitscht hat und natürlich danke an alle anderen Zuschauer, die trotz des Regens dabei waren.

Heute war ein wichtiger Sieg und es ist schön, dass wir Mirko einen schönen Abschied bescheren konnten. Lieber Mirko, die SV H-R wünscht dir alles Gute für deine Zukunft. Wir sagen bewusst auf Wiedersehen und bis bald, denn wenn es die Zeit hergibt, wirst du dich bestimmt mal blicken lassen oder plötzlich wieder zwischen den Pfosten stehen ? .!

(Spielbericht Jasmin Klatt)

 

 

Tore:

1:0 Ulaga

2:0 Gerber

3:0 Riesner

4:0 Matthees (ET)

5:0 Arnold

 

H-R spielte in folgender Aufstellung: 
Oest,Siebert, Gerber, Lange (81. Füßmann), von Aspern (46. Clausen), Riesner (66. Ernst), Karakaya, Schramm (66. D. Diaz Alvarez), Ulaga (66. Arnold), L. Diaz Alvarez, Haase

 

Karten
Gelb: von Aspern - da Silva Goncalves, Meierdiercks, Sanneh

Gelb/Rot:

Rot:

 

Schiedsrichter: Björn Struckmann