Rückblick auf das letzte Spiel

SSV Rantzau - SV H-R 0:0

 

Kann ein Punkt zufriedenstellend sein?

 

Einige Zuschauer trauten sich trotz kleinen Regenschauern und Kälte aus dem Haus, um den SSV Rantzau oder die SV H-R zu unterstützen. Ihre Fans bekamen viele Chancen und einen Elfmeter zusehen. Nur die Tore blieben aus. Beide Teams trennen sich am Ende des Tages mit einem 0:0…

 

Die erste kuriose Szene wartete bereits in der ersten Spielminute. Marcel Schöttke trat knapp an der Mittellinie einen Freistoß. Der Ball war lange in der Luft und springt auch nochmal auf. Rantzau Torwart von Velde hatte den Ball wohl unterschätzt, sodass dieser noch an die Latte sprang (1.).

H-R war klar spielbestimmend und hätte den Führungstreffer in der ersten Halbzeit verdient gehabt, aber es war wie verhext. Das Runde wollte nicht ins Eckige.  Egal, ob ein Kopfball von Dario Ivanko (18.), der knapp drüber ging oder ein starker Ballgewinn von Felix Hennings am gegnerischen Fünfer mit anschließendem Abschluss an die Latte, brachte uns nicht das gewünschte 1:0 (28.). Schließlich sollte es soweit sein – dachten wir! Nachdem Felix Hennings auf Ümit Karakaya durchsteckte, suchte Ümit im 1gegen1 gegen von Velde den Abschluss. Ja, sein Schuss war überragend, aber aus dem Nichts konnte ein Rantzauer Abwehrspieler die Kugel noch von der Linie kratzen. Wahnsinn!

 

Die zweiten 45 Minuten begannen mit einer Hiobsbotschaft, als Dario Ivanko verletzt ausgewechselt werden musste (52.). Wir wünschen Dir gute Besserung Dario!

Die Anfangsphase nach der Pause knüpfte nicht dort an, wo die SV H-R zuvor aufgehört hatte. In der 63. Minute kassierten wir dann auch noch einen Elfmeter. Wie heißt es so schön: „Wer seine eigenen Chancen nicht nutzt, der wird bestraft.“ – nicht mit unserem Torwart. Jan-Niklas Rohr trat gegen Mirko Oest an…. Und Mirko Oest hält und pariert auch den Nachschuss! Dieser Moment diente als kleiner Wachrüttler.

Bis auf kleinere Möglichkeiten von SSV Rantzau dominierte die Spielvereinigung wieder. Das entscheidende Tor wollte dennoch nicht fallen. Felix Hennings (76.) und Mike Theis (78.) hatten jeweils mit einem Kopfball die Möglichkeit, aber dieser wurde entweder von Rantzaus-Schlussmann gehalten oder ging über den Kasten.

 

Insgesamt gesehen war die SV H-R die bessere Mannschaft. Vielleicht hat man zwei Punkte verloren, vielleicht sollte man diesen gewonnen Punkt auch schätzen. Wie das Resultat heute interpretiert wird, liegt wohl an jedem selbst. Trotz des fehlenden Tores war es eine gute Leistung unseres Teams. Vor allem freuen wir uns, dass Indrit Behrami sein Comeback nach seiner Verletzung im Januar gegeben hat. Schön, dass du zurück bist Indrit!

 

Jasmin Klatt

 

 

Tore:

 

H-R spielte in folgender Aufstellung: Oest - Batista Monteiro (68. Sievertsen), Ernst, Ivanko (51. Böhm), D. Ghadimi, Schöttke, Clausen, Theis, Arnold, Karakaya, Hennings (85. Behrami)

 

Karten
Gelb: Breuel, Schulz - Batista Monteiro, Clausen, Arnold

Gelb/rot:

Rot: 

 

Schiedsrichter: Dennis Voß