Rückblick auf das letzte Spiel

SV H-R - SV H-R 2:2 (1:1)

Revanche missglückt – Remis zwischen H-R und Kummerfeld…

 

Es ist schwer für diesen Fußballabend passende Worte zu finden. Unsere Mannschaft hatte sich heute für das Nachholspiel gegen den Kummerfelder SV vorgenommen die Niederlage aus dem Hinspiel wiedergutzumachen.

Leider ging dieser Plan durch viele Faktoren nicht auf. Eigene Fehler, schwierige Platzverhältnisse und eine nicht ganz klare Linie des Schiedsrichters gehören als Beispiel dazu.

 

Dabei hatte unsere Spielvereinigung gar nicht so schlecht angefangen. Im Gegenteil: Unsere Mannschaft versuchte Fußball zuspielen und nach einem schönen Doppelpass war es Daniel Diaz Alvarez, der die Führung erzielte (10.). Allerdings brachte uns das 1:0 irgendwie keine Sicherheit. Unser Spiel war zu überhastet, was uns auch zum Verhängnis wurde. Die SV H-R hatte einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte, jedoch spielten wir diesen zu hektisch aus. Die Konsequenz daraus war ein Gegenangriff der Kummerfelder, die sogar in Überzahl waren. Die Absicherung unseres Teams ist hier nicht positiv zu bewerten. Unsere Gegner hingegen nutzten die Überzahlsituation aus und Enzo Simon konnte ausgleichen (26.).

Von da an glitt uns diese Partie aus den Händen. Der Treffer machte die Gäste stark, während wir keinen richtigen Zugriff mehr hatten. Um so besser, als endlich Halbzeit war.

 

Nach der Pause hatten wir uns selbstverständlich vorgenommen einiges besser zu machen, jedoch wurden wir direkt nach Wiederanpfiff eiskalt erwischt. Sergio Batista Monteiro spielte den Ball nicht rechtzeitig ab und wir mussten einen Ballverlust verzeichnen. Der eingewechselte Marco Guillery lief alleine auf Niklas Marten zu und brachte nun den Kummerfelder SV in Führung (46.). Dieses Gefühl einem Rückstand hinterherzulaufen ist nicht sonderlich schön und wenn die eigenen Pläne nicht aufgehen, dass erst recht nicht. Aber dieses Gegentor war für die SV H-R ein kleiner Wachrüttler. Mit den Einwechslungen von Niklas Siebert und Frederic Ernst erhielt unsere Mannschaft mehr Stabilität, die besonders wichtig war. Unsere Spielvereinigung erspielte sich einige Möglichkeiten, die jedoch wie so häufig nicht konsequent zu Ende gespielt werden konnten. Bis zur 72. Spielminute: Der Schuss von Sergio Batista Monteiro wurde abgeblockt. Der Ball sprang zu Daniel Diaz Alvarez, der von der rechten Seite die Hereingabe in die Mitte spielte, wo sein Bruder Luis den Ball nur noch mit dem Fuß im Tor unterbringen musste – 2:2! Es waren noch weitere Chancen da, aber sobald es ins letzte Drittel geht, tun wir uns häufig schwer – anstatt einfach mal auf den Kasten zu zimmern.

 

Trotz einer soliden zweiten Hälfte kommen wir nicht über das Unentschieden hinaus, was wirklich ärgerlich ist. Es war ein harter Fight zwischen beiden Teams, aber auch mit dem Platz. Ein Spiel, das auch nicht besonders einfach wird, steht in 2022 noch an. Am Sonntag treffen wir zu Hause auf den SSV Rantzau. Deshalb heißt das Motto für diese Woche noch einmal: „Hart arbeiten“.

Danke an alle, die unser Team am heutigen Abend trotz der Kälte unterstützt haben!

(Spielbericht Jasmin Klatt)

 

Tore:

1:0 D. Diaz Alvarez

1:1 E.Simon

1:2 Guillery

2:2 L. Diaz Alvaret

 

H-R spielte in folgender Aufstellung: 
Marten - Batista Monteiro, Füßmann, Gerber (61. Ernst), D. Diaz Alvarez, Karakaya (75.Munzel), Riesner (61. Siebert), Schramm, Haase, L. Diaz Alvarez, Jobmann

 

Karten
Gelb: Jobmann, Karakaya, Riesner - Rudek

Gelb/Rot:

Rot:

 

Schiedsrichter: Mario Schirmer